Geschichte zur Skulptur  Medusa

Ein guter Bekannter gab mir den Auftrag für seine Terrasse die Medusa in Lebensgröße herzustellen.

Ursprünglich wollte er diese Skulptur stehend haben. Alle meine Erklärungen, dass dies nicht funktionieren kann, weil durch das Gewicht des Tones die Beine wegbrechen werden, halfen nichts.

Außer das die Medusa Feuerschalen in den Händen halten und Lebensgroß sein sollte, hatte er keine Vorstellungen.

Nach dem Studium der Bücher und im Museum (es gibt erstaunlich wenig Abbildungen und Literatur zur Medusa) entschloss ich mich zu Arbeitsskulpturen, auch um zu beweisen das eine Skulptur mit 100 kg Ton nicht auf zwei dünnen Beinen alleine stehen kann.

Wie bei diesem Model gut zu erkennen sind selbst bei dem kleinen Model die Füße weggebrochen. Ich habe diese nur laienhaft geklebt, damit mein Kunde die Problematik erkennt.

Das zweite Arbeitsmodel habe ich dann kniend gefertigt. Auch wollte ich die Medusa als schöne Frau gestalten. Der Legende nach soll Sie wie ein Ungeheuer ausgesehen haben. Doch wenn man sich mit dieser Legende beschäftigt kann dies, meiner Überzeugung nach, nicht so gewesen sein. Medusa muss eine schöne Frau gewesen sein.

Das Brennen einer so großen Skulptur war ebenfalls nicht so einfach. Mit einer Schrotsäge haben wir die Skulptur durchgesägt damit diese überhaupt in den Ofen passte. Die Arme mussten auch abgesägt werden. Leider ist dann in der Werkstatt ein Teil weggebrochen und war nicht mehr auffindbar. Also musste nachgebaut und improvisiert werden. Wer weis wovon ich spreche, weis wie schwierig das ist.

Heute würde ich so einen Auftrag erst wieder annehmen wenn ich einen eigenen Ofen stellen kann oder den Brand selbst überwachen kann.

Aber zum Schluss ist doch noch alles gut geworden. Auch wenn ich lernen musste das Blattgold auch gebrannten Ton noch schaden kann. Ich habe an der Skulptur viel gelernt und es hat trotzdem Freude gemacht. Auch mit dem Transport waren einige beschäftigt und jeder war froh als die Medusa an seinem vorgesehenen Platz stand.

Das schönste für mich war jedoch, dass mich mein Bekannter nach Wochen anrief und sagte die Medusa hätte mit Ihm gesprochen. Da sagte ich Ihm, dass ich nun überzeugt davon bin, dass diese Skulptur genau die richtige für Ihn ist.

 

zurück